Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

 

zeichen

Zwischenbodenableger

Eigentlich ordnet sich der Zwischenbodenableger nicht in die Sparte der Volksvermehrungsmöglichkeiten ein, sondern ist eine Methode zur Volksführung in der Schwarmzeit. Vielmehr ist es gerade gegenteilig zu verstehen. Denn ich vermeide mit dem Zwischenbodenableger eine Vermehrung meiner Volkszahl.
Ich verzichte auf die Entnahme von Brutwaben, schwäche somit das Volk nicht, welches Honig bringen soll und ich bilde auch keinen klassischen Flugling, da die Flugbienen im Volk verbleiben, nur „umsortiert“. Das Volk bleibt an Ort und Stelle, mit all seinen Bienen, und der Schwarmtrieb ist nach 9 Tagen auch verschwunden.
Nun ja,  als eierlegende Wollmilchsau kann sich der Zwischenbodenableger auch nicht bezeichnen. Aber, diese Methode ist eine wirklich wirkungsvolle Möglichkeit, ein in Schwarmstimmung geratenes Volk, am „Abhauen zu hindern“ und trotzdem Honig zu ernten.
Ob es eine bienengerechte Betriebsweise darstellt, vermag ich nicht zu beurteilen, uns würde es wahrscheinlich wenig gefallen, wenn in unserem Heim plötzlich der Keller auf dem Dachboden zu finden ist, die Bienen erdulden es stoisch.
Doch nun zum eigentlichen Vorgang. Der Zwischenbodenableger ist mal wieder eine Beschummelungstaktik des Imkers. Und diesmal sogar in doppeltem Sinne. Erste Finte: Dem Brutraum nehmen wir die Flugbienen, die Königin bleibt. Somit erscheint ein Schwarm wenig möglich, so ganz ohne Flugbienen. 2. Finte: Die Flugbienen wiederum befinden sich zum Großteil im Honigraum. Zum Schwärmen fehlt hier jedoch eine Königin. Dies ist die Grundidee, die hinter der etwas gestelzten Bezeichnung „Zwischenbodenableger“ zu finden ist. Hat man dies kapiert, begreift man auch die Arbeiten die hierbei zu verrichten sind.

balken

 

Ein kleiner Diashowversuch um den Vorgang zu erklären.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Nach 9 Tagen sortiert der Imker das Volk wieder um. Hierbei werden alle Weiselzellen, die im Honigraum auf der einen Brutwabe angelegt wurden zerstört. Um sicherzugehen, daß man auch alle erwischt, kann die einzelne Wabe abgefegt werden. Diese Brutwabe wird wieder in den Brutraum gehängt und die Honigwabe, an die Stelle in der Honigzarge. Nunmehr wird die regelrechte normale Reihenfolge der Zargen wieder hergestellt. Auf den Boden kommen die beiden Brutzargen, dann das Absperrgitter, und obenauf der Honigraum. Deckel zu und geschafft. Der Zwischenboden kann für die nächste "Schwarmgefahr" in einem anderen Volk beiseite gestellt werden.

Der Zwischenbodenableger ist also ein erweiterter Flugling, Vorteil ist die weitere Nektarsammlung ins Volk, nach 9 Tagen sollten wir ein Volk sehen, welches nicht mehr schwärmen will und auch noch guten Ertrag liefert. Klar sollte eigentlich sein, daß diese Methode natürlich nur bei Flugwetter klappen kann!!!

Probieren Sie es mal aus.

 

 

Letzte Änderung Freitag, 25 Januar, 2013 17:50